Comic-Projekt "Robin und der rote Zweig"

 

Gemeinsam mit dem Zürcher Illustrator Marc Locatelli, einer Kinder-Jury und  Fachexpertinnen hat Kind+Spital einen Comic zur Spitalvorbereitung gestaltet. Er ist für Kinder im Alter von ca. 6-12 Jahren gedacht und bereitet auf unterhaltsame Art auf einen ungeplanten Spitalaufenthalt vor. Robin hat seit einem Tag starke Bauchschmerzen und als nichts mehr hilft fahren seine Eltern mit ihm und seiner kleinen Schwester zur Notfallstation ihres Spitals.

 

Wir danken allen, die unser Projekt unterstützt oder weiterempfohlen haben, von ganzem Herzen!

 

Zoom: foto3.jpg

Wir besprechen erste Entwürfe mit Marc Locatelli.

Zoom: vorschau_seite_3_klein.jpg

Bild 2: Erste Seite des fertigen Comic

 

Der Comic in den Medien

 

 

 

 

 

 

 


Kooperationsprojekt mit der Smiling Hospital Foundation in Ungarn

 

Das Kooperationsprojekt mit der Smiling Hospital Foundation (SHF) in Ungarn kam durch die Vermittlung der Deza zustande. Nach einer intensiven Vorprodukt- und Antragsphase konnten wir im April 2014 mit der Umsetzung starten. Im Rahmen von Workshops für Mitarbeitende der SHF.

In diesen Workshops beschäftigten sich die Teilnehmenden der SHF mit der Entstehungsgeschichte der EACH-Charta und deren Bedeutung für die Betreuung von Kindern im Spital. Anhand von Beispielen aus der Schweizer Praxis hörten sie von der Wichtigkeit der Spitalvorbereitung zur Verminderung von Angst und Stress. Die Lausanner Child Life - Spezialistin Verena Del Valle berichtet von ihrem Beruf und stellt Methoden zur Vorbereitung und Ablenkung von Kindern im Spital vor. Viel Beachtung fand auch unser Spitalvorbereitungskoffer, mit dem sich Kinder im Vorschul- und frühen Primarschulalter spielerisch auf einen Spitalaufenthalt vorbereiten können.

Workshops und Schulungsunterlagen sind zudem die Basis eines Schulungsmanuals, das für die Einführung von neuen Mitarbeitenden der SHF verwendet werden wird. Unser erfolgreiches Malbuch „Ich gehe ins Spital“ wird zudem ins Ungarische übersetzt und in Kinderspitälern und Arztpraxen verteilt werden.

Einen ausführlicheren Bericht zum Projekt finden Sie unten auf dieser Seite:

 

Impressionen vom Workshop in Budapest

ungarn_1.jpg
ungarn_1.jpg
Ungarn 1
ungarn_2.jpg
ungarn_2.jpg
Ungarn 2
ungarn_3.jpg
ungarn_3.jpg
Ungarn 3
ungarn_4.jpg
ungarn_4.jpg
Ungarn 4
Zoom: ungarn_1.jpg