Warum es Kind+Spital gibt

Ausgehend von Grossbritannien bildeten sich seit 1961 in vielen europäischen Ländern Selbsthilfegruppen, die damit begannen, sich für kindgerechte und familienorientierte Aufenthaltsbedingungen von Kindern im Spital einzusetzen.
Der Schweizer Verein Kind + Spital wurde 1978 gegründet.
1988 trafen sich Kind-und-Krankenhaus Vereinigungen aus 12 europäischen Ländern zu einer ersten internationalen Konferenz, an welcher die Charta für Kinder im Krankenhaus erarbeitet wurde. Die Umsetzung der Charta in allen europäischen Ländern wurde zur gemeinsamen Zielsetzung dieser Vereinigungen. 1993 folgte die Gründung des europäischen Dachverbands EACH (European Association for Sick Children).
2002 wurde die Charta erweitert mit Erläuterungen herausgegeben (siehe Shop), um die Umsetzung der Charta zu erleichtern und weiter zu fördern.

Was Kind+Spital bereits erreicht hat

Seit der Gründung von Kind + Spital wurden die Aufenthaltsbedingungen von Kindern im Spital Schritt für Schritt verbessert (Rooming-in für Eltern, Erweiterung der Besuchszeiten, kindgerechte Pflege und Betreuung, umfassende Information und Einbezug der Eltern und des Kindes in den Pflegealltag, um nur einige Punkte zu nennen). Es bleibt jedoch eine permanente Aufgabe, immer neue junge Eltern darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig es für sie selbst ist, sich mit dem Thema Krankheit und Spital auseinanderzusetzen und wie wichtig für Kinder eine gute Vorbereitung auf einen möglichen Spitalaufenthalt ist (60% aller Kinder kommen als Notfälle ins Spital).
 

Zusammenarbeit mit vielen Berufsgruppen

Für Kind + Spital ebenso wichtig ist die Zusammenarbeit mit medizinischen Fachpersonen im Spital und anderen Berufsgruppen, die sich mit Kindern befassen, um auf gesellschaftlicher Ebene zu erreichen, dass den physischen und psychischen Bedürfnissen von kranken Kindern im Gesundheitswesen die nötige Aufmerksamkeit zukommt und die dafür nötigen Einrichtungen und Strukturen geschaffen werden. Auch hier verteidigen wir bereits erreichte Fortschritte immer wieder aufs Neue


Grundlage ist UN-Kinderrechtskonvention

Eine weitere Grundlage für die Anliegen von Kind + Spital bildet die 1989 von der UNO verabschiedete UN-Konvention für die Rechte des Kindes, welche 1997 auch von der Schweiz ratifiziert wurde. Die Forderungen der EACH Charta stehen im Einklang mit verschiedenen Artikeln der UN-Konvention. Detaillierte Angaben dazu sind in den Erläuterungen zur EACH-Charta zu finden. 

junge_im_bett.jpg